Geometrische Eleganz: Lunettes Selection meets UNCOMMON MATTERS

„Tragbare Architektur“ ist der Begriff mit dem man die Entwürfe der Berliner Designerin Amélie Riech am besten in Worte fassen kann.
Durch ihren Schwerpunkt auf handwerkliche Produktionsmethoden gelang es Amélie, ihr Label UNCOMMON MATTERS an der Spitze des zeitgenössischen Schmuckdesigns zu positionieren.

Wir freuen uns Ihnen ab dem 4. Dezember in unserem Store in der Bleibtreustraße 29/30 eine kuratierte Auswahl an extravaganten Designs von UNCOMMON MATTERS präsentieren zu können. Die Designerin ist am 4. Dezember ab 17 Uhr anwesend.
Lassen Sie uns darauf mit unseren Lieblingsperlwein VON FRITZ MÜLLER anstoßen!

Es gilt die 2G-Regel. Kunden, die nicht in Berlin leben, können die Entwürfe auch online entdecken.

„Tragbare Architektur“ ist der Begriff mit dem man die Entwürfe der Berliner Designerin Amélie Riech am besten in Worte fassen kann.
Durch ihren Schwerpunkt auf handwerkliche Produktionsmethoden gelang es Amélie, ihr Label UNCOMMON MATTERS an der Spitze des zeitgenössischen Schmuckdesigns zu positionieren.

Wir freuen uns Ihnen ab dem 4. Dezember in unserem Store in der Bleibtreustraße 29/30 eine kuratierte Auswahl an extravaganten Designs von UNCOMMON MATTERS präsentieren zu können. Die Designerin ist am 4. Dezember ab 17 Uhr anwesend.

Lassen Sie uns darauf mit unseren Lieblingsperlwein VON FRITZ MÜLLER anstoßen!
Es gilt die 2G-Regel.
Kunden, die nicht in Berlin leben, können die Entwürfe auch online entdecken.